Britisch Kurzhaar

Geschichte

Die Britisch Kurzhaar ist eine Veredelung der Hauskatze, welche vor ca. 2000 Jahren von den Römern nach Grossbritannien gebracht wurde. Man begann erst im 19. Jahrhundert gezielt auf Farbe und Typ hin zu züchten.

Erstmals wurden sie 1871 im Crystal Palace (England) ausgestellt.

Auf Grund des 1. Weltkrieges war der Zuchtbestand stark zurückgegangen.

Um diesen Verlust wieder zu stärken und dem Schönheitsideal näher zu kommen, kreuzte man Perser in die Linie der Britisch Kurzhaar ein. Jedoch wollte man nun die Katzen in anderen Farben und veränderter Fellstruktur züchten. Weshalb sie dann noch zusätzlich mit den Chartreux (Kartäuser) und Russisch blau gekreuzt wurden.

Aus dieser kuriosen Mischung entstand mit den Jahren die Britisch Kurzhaar wie wir sie heute kennen.

 

Charakter

Die Britisch Kurzhaar ist eine verschmuste, liebe und geduldige Katze. Sie ist gerne mit anderen Tieren, wie auch mit uns Menschen zusammen. Ebenfalls muss man sagen, dass sie ihren eigenen Kopf hat, was sie, meiner Meinung nach, sehr interessant macht. Das alles heisst noch lange nicht, dass sie faul sind. Sie spielen für ihr Leben gerne mit anderen Katzen, ihren Spielzeugen und uns Menschen. Insgesamt ist die Britisch Kurzhaar ein toller Lebensbegleiter. Ich persönlich möchte sie
nie wieder missen….